sga_breitensport_logo1
Logo09

aktualisiert am 24.10.2016

 | Impressum |

Herzlich willkommen bei der SG Aulendorf - Abteilung Breitensport


Wir stellen uns kurz vor

Über 700 Freizeitsportler und -sportlerinnen vom Vorschulturnen bis zum Seniorensport nehmen regelmäßig an unseren Übungsstunden teil, um an ihrer Kondition und Fitness zu “arbeiten”, Freude bei Spiel und Bewegung zu erleben und entsprechend dem Gemeinschaftsaspekt Spaß und Geselligkeit ohne Verpflichtung und Zwang, ohne Leistungsdruck und Wettkampfkonkurrenz in der Sportgruppe zu erfahren. Damit stellt der Breitensport seit rund 20 Jahren als stärkste Abteilung der SG Aulendorf ein Drittel aller Mitglieder des Gesamtvereins.

 

Die verschiedenen Übungsgruppen sind grundsätzlich offen für alle Interessenten, die sich zwanglos sportlich betätigen wollen. Wenn Sie Interesse haben, sollten Sie sich zunächst in unserem Sportangebot nach etwas Passendem umsehen. Dann können Sie sich mit der jeweiligen Übungsleiterin bzw. Übungsleiter in Verbindung setzen oder einfach zum nächsten Übungsabend kommen.

Schnüren Sie also Ihre “Schuhe” und machen Sie einen virtuellen Rundgang durch unseren Internetauftritt oder noch besser: Schnüren Sie Ihre Sportschuhe und machen bei mindestens einem unserer Sportangebote mit ...

 


Aktuelle Informationen aus der Abteilung

 

 

 

 

 

 

Meldung 24.10.2016: 120 Kinder tollen durch die Abenteuerlandschaft


SGA Breitensportabteilung veranstaltet Sport- und Spielnachmittag in der Stadthalle
 

AULENDORF - Zum Abschluss des 50-jährigen Jubiläums der Breitensportabteilung der Sportgemeinschaft Aulendorf (SGA) hat am Samstag in der Grundschulsporthalle Aulendorf ein Sport- und Spielnachmittag stattgefunden. Trotz mehrerer Veranstaltungen für Kinder in und um Aulendorf lockte das Motto „kommen, staunen, ausprobieren“ rund 120 Kinder in die Halle.

Schwäbische_13
Maskottchen Turni besucht die Kinder in der Spaß- und Abenteuerlandschaft

Die Herbstsonne zaubert bunte Kringel auf den Boden der Grundschulsporthalle und strahlt mit den vielen Kindergesichtern um die Wette. Überall ist fröhliches Kinderlachen zu hören. Eltern spenden ihren Sprösslingen Beifall oder sprechen ihnen Mut zu. Etwa wenn es darumgeht, balancierend eine schmale Bank zu überwinden oder sich, wie Tarzan an Tauen hängend, durch die Lüfte zu schwingen. „Ich schaffe das ohne Absetzen dreißig Mal“, erklärt Gabriel, acht Jahre, stolz und ergänzt auskunftsfreudig, das käme davon, dass er bei seiner Mama ins Kinderturnen gehe und deshalb so viel Kraft habe. „Wir haben hier alle so viel Spaß“ freut sich der neunjährige Emmanuel während seine jüngeren Schwestern Priscilla, sechs Jahre, und Naomi, zwei Jahre, im Kastenwagen darauf warten, dass er sie mit Karacho durch die Rollbrettbahn schiebt. Papa Azuko steht am Rand der Rennstrecke, um eventuell Hilfestellung zu geben und Mama Osunde strahlt, während sie wie viele andere Eltern, vom Gang aus das bunte Treiben in der Halle beobachtet.

Schwäbische_12

Auch beim Balancieren ist das Maskottchen Turni als Helfer im Einsatz.

In der gesamten Halle herrscht wuseliges Treiben. Da wird gerutscht, geklettert, balanciert, gerollt und geschwungen. An allen Stationen des Parcours stehen Erwachsene, um die Kids zu unterstützen und bei Bedarf Hilfestellung zu geben. „Allein heute Nachmittag sind 30 Helfer im Einsatz und zum Auf- und Abbau konnten wir weitere zehn Personen gewinnen“, äußert sich Abteilungsleiterin Rita Nüßle dankbar. Federführend für Planung und Aufbau des Parcours waren die Übungsleiter Jessica Kugler, Eckhard Lehmann und Melanie Maier. „Das Wichtigste an diesem Nachmittag ist, dass die Kinder Freude an der Bewegung haben.“ so Lehmann im Gespräch.

Viele Helfer im Einsatz

Auf die Frage, ob es eine Neuauflage des Angebots geben wird, antwortet er, dass es stets schwierig sei, die notwendigen Helfer zu finden. Allein am Samstag waren 40 Helfer im Einsatz, bei denen er sich bedankt. Die Bewirtung im Foyer der Halle lag beim Förderverein der Grundschule.
 

Bericht: Schwäbische Zeitung Lokalausgabe Bad Waldsee 24.10.2016
Text und Fotos: Claudia Buchmüller
 

 

 

 

 

 

 

Meldung 18.10.2016: Sportler der SGA feiern Doppeljubiläum


Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Aulendorfer Breitensportabteilung
und zu 25 Jahre ”Sport nach Krebs” bietet buntes Programm
 

Aulendorf - Zum Festakt anlässlich des Doppeljubiläums 50 Jahre Breitensport und 25 Jahre “Sport nach Krebs” ist der Hofgartensaal in Aulendorf am Samstagabend sprichwörtlich aus allen Nähten geplatzt. Während die  zahlreichen Gäste und Sportgruppen an den herbstlich geschmückten Tischen Platz fanden, wuselten die jüngsten Akteure der beiden  Mutter-Kind-Gruppen bis zu ihrem Auftritt munter im Eingangsbereich  herum. Nachdem Rita Nüßle, seit 2011 erste Vorsitzende der Abteilung  Breitensport und Gründerin der Gruppe “Sport nach Krebs”, die Anwesenden begrüßt hatte, durften die Kleinen zeigen, was sie mit ihren  Übungsleiterinnen eingeübt hatten. “Auf die Langbank, fertig los”, hieß es wenig später für die Kinder der Klassen 1 bis 4.

Schwäbische_5

Früh übt sich, wer ein großer SGA- Breitensportler werden will – etwa in einer Mutter-Kind-Gruppe, die beim Festakt auftrat.


Dankesworte fürs Engagement

Danach blickte die Vorsitzende auf ein halbes Jahrhundert Engagement im  Ehrenamt zurück und zählte die einzelnen Stationen der Abteilungsentwicklung auf. Sie würdigte den Einsatz aller, die sich für  den Breitensport eingesetzt haben. Die Dankliste war lange - Übungsleiter und ihre Vertreter, Abteilungsleiter, Mitstreiter der  Abteilungsvorstandschaft, Gesamtvorstand, Gönner, Bürgermeister und  Stadtverwaltung, Schulleiter und Hausmeister, Klinikleitung, fleißige  und stille Helfer im Hintergrund, alle wurden mit herzlichen Worten  bedacht. Ein besonderer Dank galt der Spenderin der vielen T-Shirts, die im Verlauf des Abends überreicht wurden. Im Gegenzug durfte natürlich  auch die Hauptorganisatorin des Abends Dankesworte und Geschenke  entgegen nehmen; etwa vom Chefarzt des Parksanatoriums Christian Dunker, Bürgermeister Matthias Burth und SGA-Gesamtvereinsvorsitzendem Max Baier.

Sportabzeichen im Fokus

Die rund 700  Mitglieder der Breitensportabteilung machen deutlich, wie wichtig ein  breit gefächertes Sport- und Bewegungsangebot ist. Nordic Walking,  Pilates und nicht zuletzt gleich zwei Cheerleadergruppen beweisen, dass  die Abteilungsleitung Neuheiten gegenüber stets aufgeschlossen ist. Auch die Kooperationen “Kindergarten - Verein” und “Schule - Verein” tragen  dazu bei, Kinder für sportliche Aktivitäten zu begeistern. Bevor der  frühere Rektor der Grundschule Gerald Staudenmaier in seiner Eigenschaft als Ehrenvorsitzender der Gesamt-SGA die vielen Ehrungen vornahm,  bekräftigte er die Einzigartigkeit, dass von 360 Schülern 250 im Besitz  des Sportabzeichens sind, wie das derzeit in der Grundschule Aulendorf  der Fall ist.

Schlusspunkt des offiziellen Teils  bildete der Auftritt der Männergruppe, die sich an eine  Aerobic-Vorführung gewagt hatte. Passend zum Abend spielte die Band  “Die Hossen” Songs wie “Es lebe der Sport” und nach dem langen Stillsitzen  füllte sich die Tanzfläche rasch mit Bewegungsfreunden. Großen Anklang  fanden auch die Fotos an den Stellwänden im Foyer und so manche  Erinnerung an längst vergangene Zeiten wurde geweckt.

Bericht: Schwäbische Zeitung Lokalausgabe Bad Waldsee 17.10.2016
Text und Fotos: Claudia Buchmüller

 

 

 

 

 

 

Meldung 18.10.2016: Verdiente Mitglieder werden ausgezeichnet


Ivo Brändle bekommt Ehrenbrief des DTB mit silberner Ehrennadel

Schwäbische_6

Ivo Brändle wurde mit dem Ehrenbrief des DTB mit silberner Ehrennadel ausgezeichnet. Rita Nüßle gratuliert ihm.
 

Aulendorf - Die SGA-Abteilung Breitensport hat zudem verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

Mit der Ehrennadel des Schwäbischen Turnerbunds (STB) in Bronze wurden geehrt:

Gabriele Blaser, seit 2007 Übungsleiterin (ÜL) für Funktionsgymnastik für Frauen seit  und seit 2009 Schriftführin; Darja Köhler, seit 2008 ÜL  Eltern-Kind-Turnen; Melanie Maier, seit 2011 ÜL Kinderturnen; Martin  Hörnle, seit 2011 Übungsleiter (ÜL) für Sport und Spiel für jüngere  Männer; Edgar Kümmerle, seit 2011 stellvertretender Abteilungsleiter und Webmaster; Eckard Lehmann, ÜL Geräteturnen für Grundschüler 2. bis 4.  Klasse (Koop.Schule-Verein).

Mit der Ehrennadel des Deutschen Turnerbunds (DTB) in Bronze wurden geehrt:

Silke Allgeier, seit 2003 ÜL Step-Aerobic; Hilde Bitterwolf, seit 2005 ÜL  Seniorengymnastik für Frauen; Dagmar Kiebler, seit 2001 ÜL  Step-Aerobic/Gymnastik; Barbara Müller, seit 2005 ÜL Funktionsgymnastik  für Frauen; Dagmar Winker, seit 2006 ÜL Nordic-Walking; Norbert Weißer,  seit 2003 ÜL Seniorengymnastik für Männer.

Mit der Ehrennadel des STB in Silber wurden geehrt:

Christine Mayer, seit 1996 ÜL Eltern-Kind-Turnen; Sigg Gertrud, ÜL  Funktionsgymnastik für Frauen von 1985 bis 2007, seit 2000  Seniorengymnastik für Frauen, von 2000 bis 2007 Gymnastikgruppen; Ursula Zembrot, seit 1997 ÜL Funktionsgymnastik für Frauen; Agnes Traub, ÜL Funktionsgymnastik für Frauen; Helmut Schmid, seit 2006 Kassenprüfer,  seit 1971 stellvertretender ÜL in der Männergruppe von Ivo Brändle.

Mit dem Ehrenbrief des DTB mit silberner Ehrennadel wurden geehrt:

Ivo Brändle, Bubenturnen von 1973 bis 1974, seit 1976 ÜL Männerturnen;  Abteilungsleiter von 1976 bis 1990, seit 1978 Sportabzeichenprüfer, seit 2011 Ehrenabteilungsleiter; Lothar Maucher, 1982 bis 1986 ÜL der  gemischten Gruppe im Wechsel mit Jochen Gruber, seit 1986 Übungsleiter  der gemischten Gruppe, stellvertretender Abteilungsleiter von 1988 bis  1990, Abteilungsleiter von 1990 bis 2009, seit 1984  Sportabzeichenprüfer, seit 2011 Ehrenabteilungsleiter.

Mit der Ehrennadel des STB in Silber wurde geehrt:

Rita Nüßle, seit 1989 stellvertretende ÜL, seit 1996 ÜL Funktionsgymnastik  für Frauen, seit 1991 ÜL der neu gegründeten “Sport nach Krebs”-Gruppe, stellvertretende Abteilungsleiterin von 1990 bis 2011,  Abteilungsleiterin seit 2011, seit 1991 Sportabzeichenprüferin, seit  1996 zuständig für Sportabzeichen.

Bericht: Schwäbische Zeitung Lokalausgabe Bad Waldsee 17.10.2016
Text und Fotos: Claudia Buchmüller
 

 

 

 

 

 

 

Meldung 12.10.2016: Vom „Zweiten Weg“ zur Abteilung Breitensport


Die größte Abteilung der Sportgemeinschaft Aulendorf wurde vor 50 Jahren gegründet –
Gruppe „Sport nach Krebs“ feiert 25-jähriges Bestehen
 

AULENDORF - Ein Doppeljubiläum steht der Sportgemeinschaft Aulendorf (SGA) in diesem Jahr ins Haus. Mit einem Festakt feiert nämlich deren Breitensportabteilung am Samstag, 15. Oktober, um 19 Uhr im Kursaal ihr 50-jähriges Bestehen. Aber auch die Gruppe „Sport nach Krebs“ steht an diesem Abend im Rampenlicht. Sie wurde vor 25 Jahren von Rita Nüßle gegründet.

Frauen_1952Unter dem Namen „Zweiter Weg“ gründete sich am 30. März 1966 offiziell die siebte Abteilung der Sportgemeinschaft Aulendorf und reihte sich neben Faustball, Fußball, Radsport, Wintersport, Tischtennis und Leichtathletik ein. Initiator und treibende Kraft hinter der Abteilungsgründung war der damalige Hauptsportwart Hans Frick. Die Abteilung startete mit sechs Gruppen: zwei Frauen-, zwei Kinder-, einer Mädchen- und einer Männergruppe. Die Ursprünge einzelner Gruppen reichen allerdings weiter zurück, teils bis in die 1950er-Jahre und als Untergruppe der Leichtathletik. Dass es im breitensportlichen Bereich bei der SGA bereits vor der Abteilungsgründung rege zuging, belegen auch Dokumente aus dieser Zeit, die die heutige Abteilungsvorsitzende Rita Nüßle anlässlich des Jubiläums hervorgekramt hat. Ein maschinengeschriebener „Antrag auf Plattenspieler mit Verstärkung“ der Frauenturngruppe Berggold etwa datiert aus dem Jahr 1964.

700 Mitglieder starke Abteilung

Heute – und genau genommen seit 1990 – ist die Breitensportabteilung mit rund 700 Mitgliedern die größte Abteilung der Sportgemeinschaft Sie bündelt 34 Prozent der Mitglieder unter sich. Den Namen „Zweiter Weg“ legte die Abteilung 1993 ab. „Der Begriff des Deutschen Sportbunds aus den 1950er-Jahren klang nicht mehr zeitgemäß“, sagt Nüßle, und außerdem heiße die Breitensportabteilung nicht nur so, „sie wird auch immer größer und breiter“.

Die Zahl der Gruppen wuchs stetig, so kamen etwa 1982 die gemischte Sportgruppe, 1989 die Seniorenmnnergruppe und später die Gesundheitssportgruppen hinzu. Die 2014 neu gegründete Cheerleading-Gruppe ist heute eine eigene Abteilung. Inzwischen umfasst die Abteilung nun sieben Gruppen im Kinder und Jugendbereich, 13 bei den Erwachsenen, dazu eine Nordic-Walking- Gruppe und die Gesundheitssportangebote Funktionstraining, Osteoporose, Wirbelsäulengymnastik und Sport nach Krebs.

23 Übungsleiter stemmen das Sportangebot, das mittlerweile wieder komplett vom Schulzentrum in die Grundschulsporthalle umgezogen ist. „Wir könnten noch mehr Gruppen aufmachen“, sagt Nüßle. Teilnehmer seien nicht das Problem, eher Übungsleiter und vor allem Räume.

Sport hilft gegen den Rückfall

R_NuessleDie Gruppe „Sport nach Krebs“ leitet Nüßle seit deren Gründung. „Am 4. September 1991 gab ich die erste Stunde mit vier Frauen“, erinnert sie sich an die Anfänge der damaligen „Mamma Gymnastik“, einem Bewegungskurs speziell für Frauen nach Brustkrebs. „Die Rückfallquote ist bei denjenigen, die Sport machen, geringer als bei denen, die nichts machen“, weiß die Übungsleiterin mit Zusatzlizenz für dieses Sportangebot. Und weil das auch für Männer gilt, hat sich die Gruppe umbenannt. Aktuell komme ein Mann mittwochs ins Parksanatorium, wo Nüßle mit der Gruppe Gymnastik und Ausdauertraining macht.

„Schon in den Anfangsjahren haben ein paar Sportler das Sportabzeichen gemacht, das belegen alte Unterlagen, aber erst mit der Kooperation mit der Grundschule ab 1996 sind es mehr geworden“, berichtet Nüßle über das Sportabzeichen, das beim Verein jährlich etwa 40 Jugendliche und Erwachsene in den Disziplinen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Schwimmen oder Koordination ablegen. Dazu kommen mittlerweile eben knapp 270 Grundschulkinder.

Beim Jubiläumsabend stehen neben Ehrungen auch musikalische Einlagen und selbstverständlich sportliche Vorführungen auf dem Programm. Zu sehen gibt es etwa die Eltern-Kind-Gruppen in Aktion, Cheerleader, Aerobic für Männer und Kinder der ersten bis vierten Klasse an der Langbank.

Bericht: Schwäbische Zeitung Lokalausgabe Bad Waldsee 12.10.2016
Text und Fotos: Paulina Stumm

 

 

 

 

Meldung 19.09.2016: 50 Jahre Breitensportabteilung - Festabend am 15. Oktober 2016

sgalogo
    Sportgemeinschaft 1900
     Aulendorf e.V.

 

50 Jahre

Abteilung Breitensport

 

25 Jahre

Sport nach Krebs

 

Jubiläumsveranstaltung

am 15. Oktober 2016

um 19.00 Uhr im Kursaal

 

Die SG Aulendorf – Abtl. Breitensport feiert in diesem Jahr zwei Jubiläen und zwar  ihr 50jähriges Bestehen und 25 Jahre „Sport nach Krebs".

Gegründet wurde die Abteilung „Zweiter Weg“  vom Hauptsportwart Hans Frick der der Motor und Initiator zur Gründung  der  7. Abteilung der Sportgemeinschaft im März 1966 war. Das Amt des ersten Vorsitzenden übernahm  damals Dr.  Josef  Schöllhorn.  Der Übungsbetrieb begann mit 2 Frauen-, 2 Kinder-, eine Mädchen- und eine Männergruppe.

Im Laufe der Zeit wurde das sportliche Angebot immer größer und attraktiver, so dass auch die Mitgliederzahlen ständig  angewachsen sind und im Jahre 1993 wurde beschlossen, die Abteilung „Zweiter Weg“ in „Breitensport“ umzubenennen.

Die heutige Breitensportabteilung umfasst 7 Kinder-,  13  Erwachsenengruppen und die Gesundheitsangebote Wirbelsäulengymnastik, Osteoporose, Funktionstraining und das Reha - Angebot "Sport nach Krebs"

Um einen Einblick in die jeweiligen Gruppen zu erhalten, lädt die Abteilung Breitensport im Monat Oktober alle Sportwilligen ein in die Erwachsenengruppen unverbindlich reinzuschnuppern und mitzumachen. Die jeweiligen Übungsleiter/innen freuen sich über eine Teilnahme.

Die Gruppe „Sport nach Krebs“ wurde im September 1991 durch Rita Nüßle gegründet.  Seit dieser Zeit stellt das Parksanatorium Räumlichkeiten für diese Gruppe zur Verfügung.

 

 

 

 

Meldung 19.09.2016: Spaß- und Abenteuerlandschaft am 22. Oktober 2016

FLYER_Spasslandschaft_WEB

Unter dem Motto „Spaß- und Abenteuerland“ gibt es am 22.10.2016 einen Spielenachmittag in der Grundschulsporthalle für Kinder von 3 – 10 Jahren. Hierzu liegen in den Geschäften Flyer zur Information aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meldung 04.09.2016: Beginn der Übungsstunden im Kinderturnen

Montag, 19. September 2016, 16.00 Uhr

Kinderturnen für Grundschüler 1. und 2. Klasse
Melanie Maier Tel. 07525 / 922633

Dienstag, 20. September 2016, 16.00 Uhr

Eltern- Kind-Turnen
Frau Mayer Tel. 07525 / 9228415

Dienstag, 20. September 2016, 16.00 Uhr

Kinderturnen für Kindergartenkinder
Jessica Kugler Tel. 07525 / 9240887

Mittwoch, 21. September 2016, 16.00 Uhr 

Eltern- Kind- Turnen
Olesja Stoll Tel.07525 / 3230093 / Darja Köhler 07525 / 945919 

Mittwoch, 21. September 2016, 16.00 Uhr 

Kinderturnen für Kindergartenkinder
Kristina Heckel Tel. 07525 / 912585

Mittwoch, 21. September 2016, 16.00 Uhr 

Geräteturnen für Grundschüler  2.– 4. Klasse
Eckard Lehmann  Tel. 07525 / 539065     

 

 

Weitere Informationen beim jeweiligen Übungsleiter oder bei Rita Nüßle Tel. 07525 / 2615

 

 

 

 

Meldung 20.07.2016: Neuer Wirbelsäulengynastikkurs beginnt am 22. September 2016

 

 

 

 

Termine für Kurse 2016

 

 

 

 

 

 

 

Wirbelsäulengymnastik:

Donnerstags, 22. September 2016

18.00 Uhr

 

10 Übungseinheiten

SGA Mitglieder 35,00 €
Nichtmitglieder 45,00

 

 

 

 

 

 


Der Gesundheitskurs findend um 18 Uhr in der Grundschulsporthalle statt.
Er wird von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten geleitet.
Die Kursgebühr wird zum Teil von den Krankenkassen erstattet.

Info und Anmeldung bei Rita Nüßle Telefon 07525-2615 oder Mail:
rita.nuessle@t-online.de

 

 

 

 

Meldung 29.06.2016: Sommerputz am Wanderweg um den Mahlweiher

Fast fünf Jahre ist es her, dass auf Anregung von Helmut Schmid Mitglieder der Breitensportgruppe Brändle/Knörle den versumpften Teil des Wanderweges um den Mahlweiher saniert haben. Eine bis zwei Gemeinschaftsaktionen pro Jahr aber auch die spontan von einzelnen Mitgliedern durchgeführten Pflegemaßnahmen haben dazu beigetragen, dass der Weg immer - auch während der regenreichen Zeit - problemlos begangen werden konnte.

Es zeigte sich jetzt aber auch, dass auf Grund der Vegetation eine Durchforstung notwendig und wegen des teilweise durchnässten Untergrundes das Aufbringen von Kies angebracht ist.

So haben sich 5 Aktive (und ein Sponsor) einen Tag lang an die Arbeit gemacht. Sträucher wurden geschnitten, Ränder gemäht, Fließrinnen gesäubert, die Wege z. T. aufbereitet und das von der Stadt zur Verfügung gestellte Kies verteilt. Ein Mitarbeiter des Bauhofes unterstützte die Mäharbeiten mit der Motorsense

Vorbei kommende Wanderer haben die Arbeit der Breitensportler anerkennend gewürdigt („schön, dass es so etwas noch gibt“!). Die Pflege des Wanderweges durch die Sportgruppe kann eingereiht werden in die vielen Aulendorfer Aktionen, in welchen Ehrenamtliche freiwillig zu Gunsten der Stadt und damit für die Bürger und Gäste aktiv sind.

P1080838_800

 

 

 

 

Meldung 20.06.2016: Änderung der Abnahmetermine für Sportabzeichenabnahme

Der Langstreckenlauf am Freitag, 17. Juni am Steegersee wird wegen Überflutung auf Freitag, 08. Juli 19.00 Uhr verschoben.

Der Langstreckenlauf am Samstag, 25. Juni im Stadion in der Lehmgrube wird wegen der noch nicht fertigen Tartanbahn auf Samstag, 17.September 10.00 Uhr verschoben.

Radfahren fliegender Start findet nicht am Samstag, 25. Juni statt, 
sondern wird verschoben auf Samstag, 17. September um 11.30 Uhr.

 

 

 

 

 

Meldung 03.05.2016: Abnahmetermine für Sportabzeichenabnahme eingestellt

Die Abnahmetermine für das Sportabzeichen 2016 wurden eingestellt.

Hier geht es zu den Abnahmeterminen

 

 

 

 

Meldung 28.03.2016: Bericht von der Jahreshauptversammlung der Breitensportabteilung

- 50 Jahre Breitensport – Jubiläum am 15. Oktober 2016 -

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SG Aulendorf, Abtl. Breitensport, die in angenehmer Atmosphäre aber mit wenig Zuspruch stattfand, gab es im Vorstandsbereich keine Veränderungen.

Mit dem Zitat von Sebastian Kneipp „Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern“ eröffnete Abteilungsleiterin Rita Nüßle ihren Jahresbericht und gab Einblick in die positive Entwicklung der Breitensportabteilung, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich, wie auch die der Erwachsenen.

Ferner wirft das
Jubiläum „50 Jahre Breitensport“ seine Schatten voraus. Gefeiert wird mit einem Festabend am 15. Oktober 2016. Eine Woche später gibt es für Kinder ab 3 – 10 Jahren einen Spielenachmittag in der Grundschulsporthalle unter dem Motto „Spaß- und Abenteuerlandschaft“.

Die jeweiligen Gruppen werden von den Übungsleiter/innen sehr kompetent geführt, dies wurde auch bei den Ehrungen sichtbar und sich wiederum in ihren Berichten wiederspiegelt.

Für 10 Jahre Nordic Walking-Gruppe – Dagmar Winker,  20 Jahre Kinderturnen – Frau Mayer, 25 Jahre Agnes Traub, 30 Jahre Lothar Maucher, 40 Jahre Ivo Brändle, 20 Jahre Übungsleiterin und  25 Jahre Übungsleiterin für Sport nach Krebs - Rita Nüßle.
 

Bericht2016

Von links: Frau Maier, Melanie Maier neu erworbene ÜL-Lizenz, Dagmar Winker, Rita Nüßle,
Helmut Schmid 10 Jahre Kassenprüfer, Ivo Brändle
, nicht auf dem Foto, Agnes Traub, Lothar Maucher

 

Die Breitensport- Abteilung hat z.Zt. 20 lizenzierte Übungsleiter/innen, davon 3 mit Präventions- Lizenz, die alle eine Vielzahl von Kursen anbieten können. Dieses attraktive Sportangebot erstreckt sich von Kinder-  bis Seniorengruppen im Alter von 2 bis über 80 Jahren. Es gibt Step- Aerobic, Funktionelle Gymnastik mit/oder ohne Kleingeräten, Nordic- Walking, Gruppe für junge Erwachsene, eine Osteoporose- wie auch Sport nach Krebs- Gruppe und vieles mehr. Zusätzlich werden im Frühjahr und Herbst ein Pilates- und Wirbelsäulen- Kurs angeboten. Der Jugendbereich umfasst insgesamt 8 Kindergruppen. Zwei Eltern/Kind- Gruppen, wie jeweils 2 Vorschulturngruppen, Grundschulgruppe für 1. + 2. Klasse, eine Geräteturngruppe für das 3. + 4. Schuljahr, eine Hip-Hop- Tanzgruppe, sowie eine Kindergartengruppe. Es könnten noch mehr Kinder betreut werden, wenn die nötige Hallenkapazität, wie auch mehr Übungsleiter/innen zur Verfügung stehen würden.

Aktiv ist die Abteilung auch in der Flüchtlingsarbeit. Nach den Osterferien startet ein neues Sportangebot unter der Leitung von Thomas Halder für Männer im Alter von 15 – 25 Jahren.

Wie schon seit mehreren Jahren erfreut Dr. med. H.-G. Eisenlauer mit interessanten  Themen die Mitglieder mit seinen Vorträgen.  In diesem Jahr  lenkte er die Aufmerksamkeit auf den Nackenschmerz „was kann ich tun“. Er zeigte auf, dass durch leichte, sanfte Bewegung, wie auch die Behandlung mit Wärme oder Kälte dem Nackenschmerz wirkungsvoll entgegen getreten werden kann.

Die kleine Olympiade,  das „Sportabzeichen“ wird in der Abteilung sehr groß geschrieben. So wurden in Kooperation mit der Schule bei 268 Schülern das Sportabzeichen abgenommen. Dass die Kooperation mit der Schule so gut klappt, ist auch ein Verdienst  der Sportlehrer/innen, insbesondere von Frau Petra Guddat. Insgesamt wurde das Sportabzeichen 40 mal vergeben, 29 Sportabzeichen/Erwachsene bei den Jugendlichen gab es 11 Sportabzeichen. Das Familien- Sportabzeichen wurde gleich 9 mal vergeben.

Geprüft wurde die Kasse von Helmut Schmid und Oliver Gleich. Sie bescheinigten dem Kassier Wolfgang Branz eine einwandfreie und gewissenhaft geführte Kassenführung.

In ihrem Schlusswort bedankte sich die Abteilungsleiterin Rita Nüßle bei allen, die zum Gelingen des vergangenen Sportjahres beigetragen haben.

 

 

 

 

Meldung 17.11.2015: Ergebnisse der Sportabzeichenabnahme 2015

 

 

Auch in diesem Jahr wurden wieder insgesamt 284 Sportabzeichen abgenommen.

Zu den Ergebnissen.
 

 

 

 

 

Turngau-Oberschwaben
STB
GYMWELT_GYM_FIT